Transportprozess

Die zuständige Spedition sammelt und verteilt die angewiesenen Aufträge, die zur Abholung bereit stehen an der Konsolidierungs- und Sammelstelle.

Die Fracht wird anschließend – je nach der geplanten Lieferart – als Luft-/See- oder Inlandsfracht – zusammengefasst.

Daraufhin erhält das e-Xpedite eine Meldung zum Gegencheck und zur endgültigen Freigabe.
Die Spedition gibt die Verschiffungsdaten und die voraussichtlichen Ankunftszeiten (ETA - estimated time of arrival) in das e-Xpedite-System ein.

Im Falle einer internationalen Verschiffung erhält der jeweilige Zollbeamte am Ankunftshafen einen Zugang zu e-Xpedite, um die Freigabedokumente frühzeitig vorzubereiten.